Nächste Termine

Montag, 01.07. bis Freitag, 09.08.

Sommerferien

Dienstag, 13.08.

Einschulung der Erstklässler

Mittwoch, 21.08.

Schulfotograf (Erstklässler bitte Schultüten mitbringen)

Vollständige Terminliste

Sommerferien!

28.06.2019

In den letzten Tagen des Schuljahres war richtig viel los:

Die Klassen unternahmen Ausflüge in den Zoo, auf die Marksburg und auf den Spielplatz nach Engers. Die Theater-AG zeigte ihr Stück "Die Bremer Stadtmusikanten". Auf der Wiese hinter der Schule konnten sich die Bodelinos bei 35° eine kleine Abkühlung holen. Am Montag versammelten sich alle Kinder in der Turnhalle und die Preisträger der Bundesjugendspiele wurden geehrt.

Am letzten Schultag wurden die Viertklässler mit einer Feier in der Turnhalle verabschiedet. Kinder und Eltern hatten sich ein kurzweiliges, kreatives Programm ausgedacht. Anschließend wartete noch eine kleine Überraschung auf dem Schulhof: Alle anderen Kinder hatten sich zum Spalier aufgestellt, um die Viertklässler gebührend zu verabschieden.

Wir wünschen allen schöne Ferien!


Theaterdetektive im Einsatz

23.06.2019

Die Theater-AG fuhr kurz vor den Sommerferien ins Koblenzer Theater und nahm dort an den Schultheatertagen teil. Zusammen mit Sarah Ben Bornia vom Theater erfuhren die Kinder, wer dort alles arbeitet, entdeckten die wunderlichsten Requisiten und gingen auf Jagd nach dem Theatergeist.

Der war den Kindern leider entwischt, und so machte man eine gemütliche Pause auf den Rasenanlagen vorm Haus. Im zweiten Teil betreute Anne Riecke zusammen mit Sarah Ben Bornia die Gruppe und zusammen wurden kleine Übungen und natürlich Szenen für das Stück "Die Bremer Stadtmusikanten" erprobt.

Am Ende waren sich alle einig: Es war ein toller Tag und er war viel zu schnell vorbei!

geschrieben von der Theater-AG


Mein Wunschzimmer

17.06.2019

Im BTW-Unterricht der Klasse 3a stand ab Mitte Mai ein spannendes Projekt an. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten kreativ ihr Wunschzimmer in einem Schuhkarton. Es wurde mit großer Freude mit den verschiedensten Materialien gewerkelt. Die Fantasie und Kreativität schien beinahe grenzenlos zu sein und einige Kinder entwickelten sich zu begabten Raumausstattern und Innenarchitekten. Noch bis zu den Sommerferien können die Ergebnisse im Eingangsbereich der Schule bewundert werden.

geschrieben von der Klasse 3a


Die Fahrradtour der Klasse 4a

05.06.2019

Am Dienstag, dem 4.6.2019 machte die Klasse 4a mit Frau Keves, fünf Müttern und einem Opa einen Fahrradausflug zum geheimnisvollen See (Silbersee). Sie fuhren am Rhein entlang, stoppten an einer großen Wiese und machten dort ein kleines Picknick. Kurz darauf radelten sie weiter und erreichten nach ca. 20 Minuten den Silbersee. Alle stellten ihre Räder ab und erkundeten den geheimnisvollen Ort, wo es alte Bauwerke, Skulpturen und den Silbersee zu sehen gab. Auf dem Rückweg fuhren sie an der Engerser Eisdiele vorbei, kauften sich ein Eis und tobten sich auf dem großen Spiel- und Fußballplatz aus, bis es auf dem Fahrrad wieder zurück in die Schule ging.

geschrieben von Emma und Lilli (4a)


Auf den Spuren jüdischen Glaubens

29.05.2019

Für die Viertklässler hieß es gegen Ende des Schuljahres: Wir besuchen das jüdische Gotteshaus in Koblenz! Seit Jahren ist es in Mülhofen gute Tradition, nicht nur die christlichen Kirchen und die Moschee in der Nachbarschaft zu besichtigen, sondern auch zur jüdischen Gemeinde nach Koblenz zu fahren. Die vierten Klassen, begleitet von den Religionslehrkräften und Herrn Oguz, bekamen die Möglichkeit, sich in der Synagoge im Koblenzer Rauental umzuschauen.

Die jüdische Gemeinde Koblenz ist zuständig für die in der Stadt Koblenz, im Landkreis Mayen-Koblenz sowie in den umliegenden Kreisen lebenden jüdischen Gläubigen. Die Gemeinde betreut in diesem Bereich etwa 100 jüdische Friedhöfe. Den Bodelinos wurden viele anschauliche Geschichten über die Tora als heilige Schrift der Juden, den Judenstern und die Menora erzählt. Die Kinder nahmen zahlreiche Eindrücke mit, unter anderem vom äußerst kunstvoll gestalteten Schrein und dem großen angrenzenden jüdischen Friedhof neben der Trauerhalle.


Selbstbewusst „Nein“ sagen

14.05.2019

Auch in diesem Jahr macht die „Theaterpädagogische Werkstatt“ aus Osnabrück bei uns Station. Für die Bodelinos der zweiten und dritten Klassen geht es bei den kleinen Spielszenen vor allem um eines: intensiv auf ihr „Bauchgefühl“ zu achten, das in ein Ja-Gefühl und Nein-Gefühl unterteilt werden kann.

Es geht um alltägliche übergriffige Situationen, aber auch um die Gefahr, sich mit einem Unbekannten aus dem Internet-Chat zu treffen und um Menschen, die Kinder gezielt ansprechen und anlocken.

Die Kinder sollen ihre persönliche Grenze ziehen und „Nein“ sagen, wenn eine Person, egal ob eine bekannte oder fremde, diese Grenze überschreitet.

Die gemeinnützige Stiftung „Menschen gegen Kindesmissbrauch e.V.“ unterstützt das Projekt finanziell. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder durch Präventionsarbeit stark zu machen. Organisiert und begleitet wurde das Projekt durch unseren Schulsozialarbeiter Herrn Trumm.